Katzen zur Vermittlung

Lieber Katzenfreund, hier bekommen Sie einen Überblick über unsere Katzen in der Vermittlung. Falls aber die Richtige für Sie noch nicht dabei sein sollte, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren, denn wir haben meist noch die eine oder andere Schnurrnase in der "Warteschleife".

 

Grundsätzliches

Katzenbabies vermitteln wir ab einem Alter von ca. 12 Wochen. Sie werden generell mindestens zu zweit abgegeben. Einzeln geben wir sie nur zu einer bereits vorhandenen Katze, die aber so nervenstark sein muss, dass sie mit einem quirligen Katzenkind zurecht kommt. Junge, spielfreudige Katzen sind erfahrungsgemäß am besten geeignet.


Wir geben unsere Katzen generell gechippt und in der Regel kastriert ab, sowie möglichst auch geimpft. 

Abgabe dann gegen eine Schutzgebühr von 125,- Euro pro Tier.

 

Dringender Aufruf an alle Katzenfans mit Herz für kleine Wildlinge, die von einem Dach über dem Kopf träumen

 

Unser Dilemma: einige der Katzen, die wir aufnahmen, wollen einfach nicht so zahm werden, dass sie in einer Wohnung glücklich wären. Aber auch sie brauchen ein Zuhause. Für diese Kätzchen suchen wir Plätze auf Bauernhöfen oder in ähnlicher Umgebung. Sie müssen dort einen warmen, trockenen Unterschlupf haben und täglich gefüttert werden, brauchen also die Anbindung an den Menschen. Wenn sie auch ins Haus kommen dürften, wäre es der Jack-Pot. Natürlich sind sie schon kastriert, wenn wir sie abgeben.

Noch sind es keine Kuschelkatzen, aber nicht selten werden auch solche Kätzchen das mit der Zeit.

In der Anfangszeit müssen sie für mindestens 6 Wochen in einem "ausbruchsicheren Raum" gehalten werden, um sich an das neue Zuhause zu gewöhnen und dort heimisch zu werden.

 

Wer hat so einen Platz für unsere Schätzchen und will ihnen eine Chance geben? 

Nähere Infos gibt es gerne am Telefon: 0163-4339700.

 

 

"Schnellvorstellung"

 

Hier sind zur Vorschau schon einmal Fotos einiger Katzen, die demnächst auch ausführlicher beschrieben werden sollen. Bei Interesse können Sie uns natürlich gerne schon kontaktieren.  Auch diese Tiere können bereits vermittelt werden.

 

 

Foxi, geb. 2019 Reserviert

 

 

Tiger-Günni

geb. 06/2014

 

 

Minka

Fred und Wilma Feuerstein,

geb. ca. 2018

 

 

 

Tokyo (w) und Lola (w), geb.10/2017

 

 

Oscar, geb. ca.2018


Hallo Kitten-Fans! Wir sind die neuen "Zwerge" des Vereins

 

Gesa und Enna, die beiden Mädels und ihre Brüder Valentin und Karl sind zwar im Moment noch zu klein zum Vermitteln, aber Ende Juni / Anfang Juli sollte es soweit sein. Wir nehmen gerne schon Reservierungen an. Tel: 0163-4339700

 

Die kleine Geschichte, wie sie ihren Weg zu uns fanden, gibt es hier bei den Einblicken zu lesen.

 

Und der nächste Wurf ist bereit für Reservierungen:

Ein bisschen jünger sind Perditas Kitten. Auch ihre Geschichte findet ihr hier bei den Einblicken.

 

 

Unser dritter Wurf in diesem Jahr:

vier Tigerchen von Mama Shari. Sie müssen noch etwas wachsen, aber Interessenten dürfen sich gerne schon bei uns melden.

 

Die Geschichte um diese Katzenfamilie könnt ihr ebenfalls bei den Einblicken sehen.

Latoya

 

kleine, zarte Mieze mit Kulleraugen sucht geduldige Katzenmama / lieben Katzenpapa

Die süße Latoya stammt aus unserer Fangaktion im Sommer 2019 in einem Garten.

Neben einigen Katzen, die nicht mehr zahm werden wollten, fingen wir auch die damals erst einige Monate alte Latoya, die sich bei uns bereits an den Menschen gewöhnt. Ihre Pflegemama kann sie anfassen und streicheln, aber die schwarzweiße Miezekatze ist oft noch etwas misstrauisch und zögerlich. Wer sie adoptiert, sollte ihr anfangs etwas Zeit gönnen und sich selber Zeit nehmen um sich ruhig mit ihr zu beschäftigen.

Das Zusammenleben mit anderen Katzen ist Latoya gewöhnt, und es funktioniert prima. Daher wünschen wir uns auch einen Platz mit einer anderen friedlichen Katze (oder einem solchen Kater) für sie. Toll wäre auch ein Balkon, denn auf der Pflegestelle hat sie einen kleinen Auslauf für das eine oder andere Sonnenbad an der frischen Luft.

 

Ein Fall für Sie? Prima, dann rufen Sie uns doch bitte einfach einmal an: 0163-4339700.

 

 

Meryl und Marilyn

kontrastreiches Duo sehnt sich nach einem liebevollen Zuhause

Die beiden Schwestern aus 2018 waren bisher nie getrennt und wollen zusammen in ein liebevolles Zuhause mit Sinn für unterschiedliche  Katzenbedürfnisse:

 

Marilyn (mit Pünktchen im Gesicht) ist super kuschelig. Sobald ihre Pflegemama sich in ihren Sesel setzt, ist die Schmusekatze schon zur Stelle, denn sie liebt den Kontakt zum Menschen. Auch mit den zwei Katern der Pflegestelle hat die süße Katze keine Probleme.

 

Meryl ist sehr aufmerksam und beobachtet gerne. Zwinkern ist bisher ihre Art, Kontakt mit dem Menschen aufzunehmen, aber Anfassen findet sie doof. Nur manchmal lässt sie sich ganz leicht über den Rücken streicheln. Sie ist gerne mit dabei, aber ihr Mensch darf sie nicht bedrängen.

Mit den Katern der Pflegestelle versteht sich Meryl auch gut.

 

Beide Mädels sind ein prima Team und lieben das Spielen mit der Angel oder dem Federwedel. Für ihre Zukunft im neuen Zuhause wünschen sie sich einen eingenetzten Balkon, oder Freigang in sicherer Umgebung.

 

Wenn Sie sich vorstellen können, genau dieses süße Katzenteam bei sich aufzunehmen, melden Sie sich bitte bei uns. Tel: 0163-4339700

 

Panda

 

sonniges Gemüt sucht ebensolches Zuhause

Die dreifarbige Katzendame Panda wurde in 2015 geboren. Sie ist noch ein kleiner Wildfang, lebhaft und verspielt. Ihr Wesen ist sehr umgänglich und gar nicht schüchtern. Eine liebe und unkomplizierte Katze, die auch für "Katzenneulinge" geeignet wäre. Trotzdem hat sie gewisse Vorstellungen von einem geeigneten Heim für immer: bitte mit Platz zum Toben und Spielen, mit lieben Händen, die sie streicheln und mindestens einem großzügigen, eingenetzten Balkon für ihre Liebe zu frischer Luft. Freigang fände sie aber bestimmt auch nicht schlecht.

Panda sollte außerdem einen Katzenkumpel in ihrem neuen Zuhause haben, mit dem sie spielen kann. Dieser sollte aber mit einer selbstbewussten Katze auskommen, denn Panda weiß schon, was sie will und wie sie sich durchsetzt.

Zu uns kam sie zusammen mit Kati, mit der sie sich gut versteht, aber sonst nicht viel gemeinsam hat, da die Gemüter doch unterschiedlich sind.

 

Panda scheint genau die Richtige für Sie zu sein? Dann bitte ab ans Telefon: 0163-4339700

 

 

Shrek - RESERVIERT

 

„Hallo, wer kann einen Wirbelwind gebrauchen?“

 

Unserem Shrek, der in 2018 als Notfall nach einem Unfall zu uns kam (hier nachzulesen / Vielen Dank noch einmal für die vielen Spenden!), geht es inzwischen prima und er brennt darauf, einen eigenen Wirkungskreis zu bekommen.

Er ist etwa im Frühjahr 2017 auf die Welt gekommen, verspielt, frech und sehr aktiv. Ältere Katzen sind nicht so sein Ding, die hätten vor dem manchmal etwas ruppigen Wirbelwind keine Ruhe. Daher wäre ein ähnlich temperamentvoller Kater eine bessere Wahl.

Eine große Wohnung wäre für Shrek etwas Schönes und ein gesicherter Garten sein Traum, aber ein großzügiger (eingenetzter) Balkon täte es wohl auch. Genug Platz muss man Shrek mit seinem Bewegungsdrang schon bieten, jedoch sollte er besser nicht mehr in ungesicherten Freigang gelassen werden, da er recht stürmisch sein kann, dafür dann aber doch zum Teil (noch) zu unbedarft.

Da er gerne den Ton angibt und das wohl auch mal mit der Pfote durchsetzt, ist er nicht der richtige Spielgefährte für kleine Kinder. Ansonsten ist er lieb, wenn auch noch kein Schmusekater, lässt sich auch auf den Arm nehmen und mag es sehr, wenn er im Bett schlafen darf. In seinen Augen hätten also die perfekten Menschen auch einen Platz im Bett für ihn.

Haben Sie bereits Katzenerfahrung und wollen Shrek kennenlernen? Dann vereinbaren wir doch einen Termin unter: 0163-4339700.

 

 

Becky

Temperamentbündel sucht Refugium

 

Die kleine Becky kam im August 2018 zu uns: selbst noch nicht einmal ein Jahr alt, aber bereits in diesem viel zu jungen Alter tragend und übersät mit Wunden an Kopf und Vorderbeinen.  Aus dem damals traurigen und verschüchterten Kätzchen ist durch gute Pflege inzwischen eine lebensfrohe, verspielte Katze geworden.

Becky kann sich gut gegen den kleinen stürmischen Kater auf ihrer Pflegestelle behaupten, da sie selber recht ungestüm sein kann. Eine ruhige Katze wäre wohl nichts für sie.

Becky ist (noch) keine Schmusekatze, lässt sich aber problemlos hochheben. Sie hat viel Temperament und scheint das Wort „Nein“ nicht zu kennen. Klettern und Rennen sind ihre größte Freude und sie ist gerne draußen. Daher wäre für sie Freigang oder zumindest ein großer Balkon ein Muss. Gerne würde sie sich auch  in einem gesicherten Garten austoben.

Klingt Becky wie die Richtige für Sie? Dann rufen Sie uns an: 0163-4339700.

 

 

Robert 

 

möchte am liebsten mit Kumpel Rusty in ein neues Zuhause

Der hübsche schwarz-weiße Robert ist Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend. Er scheint noch zu überlegen, wem man vertrauen darf. Dabei ist er lediglich abwartend, niemals aggressiv. Für ihn brauchen wir Menschen, die akzeptieren können, dass er sich noch nicht sofort anfassen lässt und sich bei "Gefahr" zurückzieht.

Der liebe Kater tauchte eines Tages ziemlich verwahrlost bei uns auf und musste erst einmal gepäppelt werden. Wer weiß, was er draußen erleben musste? Eines wissen wir jedoch: es hat ihn einige Zähne gekostet, wodurch er zu seinem unverwechselbaren Lächeln kam: manchmal mit Zunge zwischen den Lippen, immer aber mit süßem Charme.

Auf der Pflegestelle hilft ihm sein roter Kumpel Rusty (siehe weiter unten) sehr dabei, sich bei den Menschen einzuleben; an ihm orientiert er sich sehr und macht große Fortschritte.

Die beiden sind ein tolles Team, wenn sie spielen und durch die Wohnung jagen oder einfach nur am Fenster Vögel beobachten oder auf dem Balkon in der Sonne dösen.

Weil sie so aneinander hängen, wollen wir Robert und Rusty gemeinsam in ein neues Zuhause geben, in dem mindestens ein nicht zu kleiner Balkon vorhanden ist.

Es sollten keine weiteren Katzen in ihrem neuen Zuhause sein.

 

Wenn Sie einen roten, aufgeweckten Schmusekater und einen schwarz-weißen zurückhaltenden Charmeur im Hintergrund aufnehmen wollen, melden Sie sich bitte bei uns. Telefonnummer: 0163-4339700

 

 

Rusty 

 

Kuscheltiger sucht einen Platz zum Schmusen (mit seinem Kumpel Robert)

 

Der rot-weiße Kater Rusty scheint Menschen wirklich zu lieben.  Anders kann es gar nicht sein, denn er ist sehr anhänglich. Dankbar genießt der Schmusekater jede Kuscheleinheit ausgiebig und fordert diese auch vehement ein, wenn er sich übergangen fühlt. Kleine Kinder könnten damit eventuell überfordert sein, weshalb diese besser nicht in seinem neuen Zuhause leben sollten. Mit seinem Kumpel Robert geht er friedlich um.  Der agile Rottiger tauchte im Frühjahr 2018 bei uns auf, da schätzten wir sein Alter auf etwa zwei bis drei Jahre. 

Rusty sucht für sich und Robert  ein Zuhause mit einem nicht zu kleinen Balkon und Menschen mit viel Zeit zum Streicheln. Bitte ohne andere Katzen.

Das alles gibt es bei Ihnen? Super, dann rufen Sie uns doch an, und vielleicht werden die beiden Ihr neues Tatzen-Team.   

Telefon:  0163-4339700

 

Hannah

 

sucht einen Katzenfan mit Sinn für individuelle Ansprüche

Hannah wurde mit ihrem Bruder Hannes auf der Straße in Recklinghausen aufgelesen und konnte zum Glück auf einer Pflegestelle in Dortmund untergebracht werden.

Dort sitzt sie nun seit 2016. Leider hat sie bis heute zwar Interesse am Menschen, kommt auch nah an den Menschen heran und nimmt Leckerchen aus der Hand, anfassen ist jedoch weiterhin nicht so ihrs.

Hannah nimmt am Alltag teil und bewegt sich frei in der Wohnung, ins Schlafzimmer kommt sie jedoch nicht und sie sucht auch keinerlei Nähe zum Menschen, sodass man annehmen könnte, dass sie mit weniger Mit-Katzen zutraulicher wird. Katzentypisch wird gerne mit Bällchen gespielt.

Hannah wohnt auf der Pflegestelle in der Wohnung, mit der Möglichkeit ein Freigehege zu besuchen. In ihrem Zuhause sollte ein gesicherter Balkon vorhanden sein, auch über Freigang in einer passenden Gegend würde sich Hannah garantiert sehr freuen. Im neuen Zuhause sollten nicht zu viele und vor allem keine dominanten Katzen wohnen. Kinder sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein. Ein lautes und trubeliges Umfeld ist nichts für Hannah.