Katzen zur Vermittlung

Lieber Katzenfreund, hier bekommen Sie einen Überblick über unsere Katzen in der Vermittlung. Falls aber die Richtige für Sie noch nicht dabei sein sollte, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren, denn wir haben meist noch die eine oder andere Schnurrnase in der "Warteschleife".

 

Grundsätzliches

Katzenbabies vermitteln wir ab einem Alter von 12 Wochen. Sie werden generell mindestens zu zweit abgegeben. Einzeln geben wir sie nur zu einer bereits vorhandenen Katze, die aber so nervenstark sein muss, dass sie mit einem quirligen Katzenkind zurecht kommt. Junge, spielfreudige Katzen sind erfahrungsgemäß am besten geeignet.


Wir geben unsere Katzen generell gechippt und in der Regel kastriert ab, sowie möglichst auch geimpft.

 

Dringender Aufruf an alle Katzenfans mit Herz für kleine Wildlinge, die von einem Dach über dem Kopf träumen

 

Unser Dilemma: einige der Kitten aus diesem Frühjahr / Sommer wollen einfach nicht so zahm werden, dass sie in einer Wohnung glücklich wären. Aber auch sie brauchen ein Zuhause. Für diese Kätzchen suchen wir Plätze auf Bauernhöfen oder in ähnlicher Umgebung. Sie müssen dort einen warmen, trockenen Unterschlupf haben und täglich gefüttert werden, brauchen also die Anbindung an den Menschen. Wenn sie auch ins Haus kommen dürften, wäre es der Jack-Pot. Natürlich sind sie schon kastriert, wenn wir sie abgeben.

Noch sind es keine Kuschelkatzen, aber nicht selten werden auch solche Kätzchen das mit der Zeit.

In der Anfangszeit müssen sie für mindestens 6 Wochen in einem "ausbruchsicheren Raum" gehalten werden, um sich an das neue Zuhause zu gewöhnen und dort heimisch zu werden.

 

Wer hat so einen Platz für unsere Schätzchen und will ihnen eine Chance geben? 

Nähere Infos gibt es gerne am Telefon: 0163-4339700.

 

 

"Schnellvorstellung"

 

Hier sind zur Vorschau schon einmal Fotos einiger Katzen, die demnächst auch ausführlicher beschrieben werden sollen. Bei Interesse können Sie uns natürlich gerne schon kontaktieren.  Auch diese Tiere können bereits vermittelt werden.

 

 Lumpi

 

 

Bibi, ca. 4 Jahre

 

Bob, der unfreiwillige Streuner,

ca. 2-3 Jahre

Hier geht es zu seiner Geschichte (einer kleinen Tragödie vor der Gartentür)

 

 

Bella, Donna und Josie haben nun eine dauerhafte Bleibe.

O'Malley hat jetzt ein dauerhaftes Zuhause

Fred und Wilma Feuerstein,

geb. ca. 2018

 

Mira,

ca.3 Jahre

Foxi

geb. 2019


Floh, Pinsel und Howie sind ins neue Zuhause umgezogen.

Pia - reserviert

 

"Du willst mir einen Sitzplatz anbieten?  Danke schön, das ist genau mein Ding!"

      

 

Pia, die wunderhübsche Tigerin mit Rotstich wurde in 2018 geboren. Ihre Pflegemama und alle Besucher findet die kleine Maus toll und freut sich über Zuwendung samt Streicheleinheiten.

Andere Katzen kannte sie wohl früher nicht, denn die Kontaktaufnahme auf der Pflegestelle begann eher zögerlich, jedoch nicht feindselig, entwickelt sich auch weiter positiv. Zu viele Katzen auf einmal sind ihr bisher jedoch noch nicht ganz geheuer.

Pia liegt hier mit Vorliebe auf ihrem "Lieblingsstuhl", von dem aus sie alles und jeden im Blick hat und den einen oder anderen zusätzlichen Kuschelmoment ergattert.  Ihr Wesen ist munter, aber nicht aufdringlich oder überaktiv - eine sehr pflegeleichte, freundliche Katze.

 

Bei Interesse an Pia, rufen Sie uns bitte an: 0163-4339700

 

Latoya

 

kleine, zarte Mieze mit Kulleraugen sucht geduldige Katzenmama / lieben Katzenpapa

Die süße Latoya stammt aus unserer Fangaktion im Sommer 2019 in einem Garten.

Neben einigen Katzen, die nicht mehr zahm werden wollten, fingen wir auch die damals erst einige Monate alte Latoya, die sich bei uns bereits an den Menschen gewöhnt. Ihre Pflegemama kann sie anfassen und streicheln, aber die schwarzweiße Miezekatze ist oft noch etwas misstrauisch und zögerlich. Wer sie adoptiert, sollte ihr anfangs etwas Zeit gönnen und sich selber Zeit nehmen um sich ruhig mit ihr zu beschäftigen.

Das Zusammenleben mit anderen Katzen ist Latoya gewöhnt, und es funktioniert prima. Daher wünschen wir uns auch einen Platz mit einer anderen friedlichen Katze (oder einem solchen Kater) für sie. Toll wäre auch ein Balkon, denn auf der Pflegestelle hat sie einen kleinen Auslauf für das eine oder andere Sonnenbad an der frischen Luft.

 

Ein Fall für Sie? Prima, dann rufen Sie uns doch bitte einfach einmal an: 0163-4339700.

 

Kaisa

 

"Hallo, hier bin ich. Batterien geladen, es kann losgehen!"

Die kleine Kaisa, geboren im Frühjahr 2019, hat durchaus ihren eigenen Kopf und versteht es, sich durchzusetzen. Auf der Pflegestelle lebt sie unter anderem zusammen mit den Beatles, einem Jungs-Trio. Den Dreien steht sie in nichts nach. Wenn es Futter gibt, müssen sich die Kerle sogar in Acht nehmen, denn beim Fressen hört die Freundschaft auf. Ein eigener Napf in einem ruhigen Eckchen ist also ein Muss im neuen Zuhause. eine andere Katze sollte aber unbedingt vorhanden sein, oder mit ihr einziehen. 

Altersgemäß liebt es Kaisa, wie ein kleiner Wirbelwind zu spielen und auch ihre Sprungkraft auszuprobieren. Neugierig und aufmerksam beobachtet sie ihre Umgebung und fordert ihren Menschen zum Spielen auf. Wenn es nicht nach ihrer Nase geht, weist sie einen schon darauf hin. Dabei ist sie charmant und ganz einfach "typisch Katze".

 

Kaisa soll bei Ihnen einziehen? Dann rufen Sie uns an: 0163.4339700

 

Maddy und Felix

 

Katze und Kater auf der Suche nach mindestens zwei streichelnden Händen

Diese beiden Fellnasen sind nun 8 Jahre alt und leben schon lange zusammen. Sie verstehen sich gut, sind aber weniger auf einander fixiert als vielmehr auf ihre Bezugsperson. Maddy ist etwas schüchterner als ihr stattlicher Kumpel Felix, aber auch sie taut nach kurzer Zeit auf. Dann ist sie genauso zutraulich wie der aufgeschlossenere Schmusekater. Felix fasst sehr schnell Vertrauen zum Menschen, schmeißt sich ihm zum Knuddeln an die Beine und schmiegt sich an die streichelnde Hand. Genauso liebt Maddy die Zuwendung ihres Menschen und das gemeinsame Schmusen. Beide mögen es gebürstet zu werden und spielen auch gerne mit der Angel. Zwar können sie sich auch mit ihren Schmusekissen oder anderen Dingen beschäftigen, doch wäre den menschenbezogenen Schmusern viel Zeit mit ihrem Dosenöffner am liebsten.

Bisher kennen die Stubentiger keinen Freigang und brauchen ihn auch in Zukunft nicht. Vor allem Maddy liebt aber ihren Platz am Fenster sehr, von dem aus sie in den Garten sehen kann. Einen ähnlich spannenden Ausblick wünscht sie sich auch weiterhin. Felix hat noch "Hummeln im Hintern", also etwas mehr Bewegungsdrang.

 

Wenn Sie also Zeit und ein kuscheliges Plätzchen für dieses Pärchen haben, melden Sie sich doch bei uns: 0163-4339700

 

Simba und Anton wurden im Januar 2020 adoptiert.

Cosy

 

Tigermädel mit Kuschelfell und Charakter

 

Cosy mag eindeutig Menschen. Sie streicht einem sofort um die Beine, sobald man ihr Aufmerksamkeit schenkt. Die zarte Mieze, die etwa im Frühjahr 2019 geboren wurde, hat ein sehr weiches, flauschiges Fell, was man eher bei einer BKH vermuten würde.

Im Umgang mit anderen Katzen hat Cosy ihre ganz eigenen Vorstellungen: andere Katzen dürfen durchaus vorhanden sein und sie geht friedlich mit ihnen um, möchte aber keinen engeren Körperkontakt zu ihnen. Ein optimaler Katzenkumpel in ihrem neuen Zuhause wäre also eine Katze, die ebenso wie Cosy nicht ganz alleine sein will, aber auch den körperlichen Abstand zum Artgenossen bevorzugt.

Insgesamt ist Cosy sehr pflegeleicht und menschenbezogen.

 

Ideal wäre eine Wohnung mit eingenetztem Balkon, denn Cosy nutzt jede Gelegenheit, an die frische Luft zu kommen. Vorsicht bei offenstehender Haustür! In Freigang wollen wir Cosy nicht vermitteln, da sie so zutraulich ist, dass sie wahrscheinlich schon beim ersten Freigang  vom nächsten Katzenfreund mitnehmen ließe.

 

Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie sich für Cosy interessieren : 0163-4339700

 

Fiete und Finja - reserviert

 

junges Geschwisterpaar mit klaren Vorstellungen vom zukünftigen Leben

Der kleine Fiete mit dem schicken weißen Blitz im Gesicht und seine Schwester Finja wurden Anfang 2019 geboren. Sie kamen als Kitten auf unsere Pflegestelle und haben sich dort zu tollen Jungkatzen entwickelt. Nun wissen sie ganz genau, was sie wollen: ein Zuhause mit einer lieben Katzenmama, die ihnen die Dosen öffnet und mindestens auch die Balkontür. Besonders Fiete schnappt gerne einmal frische Luft.

Beide sind vom Wesen her zwei neugierige Gesellen, sind aber doch anfangs vorsichtig in neuen Situationen und vor allem fremden Menschen gegenüber. Sie vertragen sich prima mit anderen Katzen und spielen auch sehr gerne mit allem, was sich ihnen anbietet. Finja schläft nachts gerne mit im Bett, ansonsten zeigen sich die Geschwister bisher auf der Pflegestelle nicht als typische Sofakatzen mit Dauerkuschelfaktor. Auf den Arm lassen sich beide nehmen und lassen sich streicheln, sie kommen aber noch nicht von selber zum Schmusen. Das kann sich natürlich im zukünftigen Zuhause noch anders entwickeln, wenn sie dort nicht in einer so großen Katzengruppe leben wie auf der Pflegestelle.

 

Wenn Sie also ein junges Katzenpaar adoptieren möchten und für den Anfang etwas Geduld mitbringen, könnten Finja und Fiete die Richtigen für Sie sein. Einen Besuchstermin können wir gerne telefonisch vereinbaren: 0163-4339700.

 

Püppi und Stevie

 

Liebespaar auf Herbergssuche - wer kann den beiden ein liebevolles Zuhause bieten?

 

Püppi und Stevie haben sich auf der Pflegestelle gesucht und gefunden, seitdem sind sie unzertrennlich. Die weiß-getigerte Katzendame wurde vermutlich Anfang 2019 geboren und der schwarz-weiße Kater etwa in 2017. Beide sind noch scheu und zurückhaltend, aber absolut lieb. Sie verstehen sich auch mit anderen Katzen, brauchen einander aber unbedingt.

 

Für ihre dauerhafte Bleibe wünschen wir uns ein behütetes Plätzchen bei katzenerfahrenen Menschen, die ihnen Zeit zum Einleben geben. Gerne mit gesichertem Balkon.

Auf der Pflegestelle haben sie situationsbedingt nicht kontinuierlichen Menschenkontakt. Im neuen Zuhause würden sie sicher schneller Vertrauen aufbauen, wenn sie ihre Dosenöffner im Haushalt öfter um sich haben.

 

Telefonnummer für Interessenten: 0163-4339700

 

 

Meryl und Marilyn

kontrastreiches Duo sehnt sich nach einem liebevollen Zuhause

Die beiden Schwestern aus 2018 waren bisher nie getrennt und wollen zusammen in ein liebevolles Zuhause mit Sinn für unterschiedliche  Katzenbedürfnisse:

 

Marilyn (mit Pünktchen im Gesicht) ist super kuschelig. Sobald ihre Pflegemama sich in ihren Sesel setzt, ist die Schmusekatze schon zur Stelle, denn sie liebt den Kontakt zum Menschen. Auch mit den zwei Katern der Pflegestelle hat die süße Katze keine Probleme.

 

Meryl ist sehr aufmerksam und beobachtet gerne. Zwinkern ist bisher ihre Art, Kontakt mit dem Menschen aufzunehmen, aber Anfassen findet sie doof. Nur manchmal lässt sie sich ganz leicht über den Rücken streicheln. Sie ist gerne mit dabei, aber ihr Mensch darf sie nicht bedrängen.

Mit den Katern der Pflegestelle versteht sich Meryl auch gut.

 

Beide Mädels sind ein prima Team und lieben das Spielen mit der Angel oder dem Federwedel. Für ihre Zukunft im neuen Zuhause wünschen sie sich einen eingenetzten Balkon.

 

Wenn Sie sich vorstellen können, genau dieses süße Katzenteam bei sich aufzunehmen, melden Sie sich bitte bei uns. Tel: 0163-4339700

 

Panda

 

sonniges Gemüt sucht ebensolches Zuhause

Die dreifarbige Katzendame Panda wurde in 2015 geboren. Sie ist noch ein kleiner Wildfang, lebhaft und verspielt. Ihr Wesen ist sehr umgänglich und gar nicht schüchtern. Eine liebe und unkomplizierte Katze, die auch für "Katzenneulinge" geeignet wäre. Trotzdem hat sie gewisse Vorstellungen von einem geeigneten Heim für immer: bitte mit Platz zum Toben und Spielen, mit lieben Händen, die sie streicheln und mindestens einem großzügigen, eingenetzten Balkon für ihre Liebe zu frischer Luft. Freigang fände sie aber bestimmt auch nicht schlecht.

Panda sollte außerdem einen Katzenkumpel in ihrem neuen Zuhause haben, mit dem sie spielen kann. Dieser sollte aber mit einer selbstbewussten Katze auskommen, denn Panda weiß schon, was sie will und wie sie sich durchsetzt.

Zu uns kam sie zusammen mit Kati, mit der sie sich gut versteht, aber sonst nicht viel gemeinsam hat, da die Gemüter doch unterschiedlich sind.

 

Panda scheint genau die Richtige für Sie zu sein? Dann bitte ab ans Telefon: 0163-4339700

 

 

Die Beatles

 

wie die Drei von der Tankstelle: unzertrennlich - gehen gemeinsam durch Dick und Dünn, ganz nach dem Motto "Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste, was es gibt auf der Welt..."

 

Unsere perfekte Farbpalette in Graustufen: die Beatles, ein wunderschönes, außergewöhnliches Dreierteam.

Die Brüder wurden im Frühjahr 2017 geboren. Leider verloren sie ihr bisheriges Zuhause und sind nun auf einer unserer Pflegestellen.

Ihr Schicksal ertragen sie tapfer zu dritt und wir wollen sie auch nicht trennen, da sie sehr aneinander hängen.

 

Ringo (weiß-blau) ist verschmust, aber etwas zurückhaltender als seine Brüder. Er braucht länger um sich auf neue Situationen einzustellen. Fressen findet er richtig toll und verteidigt seinen Napf auch manchmal gegen Artgenossen. 

 

Paul (schwarz-weiß) ist der Kleinste im Trio. Er liebt Federn über alles, ist aber auch ein Meister im Apportieren jeglichen Spielzeugs. Er ist sehr verschmust und sucht die Nähe zum Menschen.

 

George (blau) liebt es, mit seinem Zweibeiner zu kuscheln oder sich liebevoll an seine Brüder zu schmiegen. Seine zweite Leidenschaft sind Haargummis und Filzbällchen als Beuteersatz. Mit ihnen kann er sich fabelhaft selbstständig beschäftigen.

 

Alle drei finden Intelligenzspiele toll und sind alterstypisch verspielt. Sie sind verträglich mit Artgenossen, wenn diese nicht allzu dominant sind. Sie kennen bisher Wohnung mit Balkon, das wäre also ein Muss im neuen Zuhause.

 

Ist unser Dreierteam vielleicht das Richtige für Sie? Dann rufen Sie uns doch bitte an, um ein Kennenlernen zu vereinbaren. Tel.: 0163-4339700

 

 

 

Lou

 

wäre gerne Zweit - oder Drittkatze, braucht jemanden mit Katzenerfahrung

Lou wurde in 2017 geboren und von klein auf als Einzelkatze gehalten.

Auf der Pflegestelle hat sie aber inzwischen die Katzensprache gelernt und versteht sich gut mit anderen Katzen. Sie eignet sich prima als Zweit- oder Drittkatze und liebt Jagdspielchen.

Ihr Zweibeiner sollte Geduld für die Anfangsphase mitbringen, in der Lou noch schüchtern ist, und er sollte nach dem "Auftauen" möglichst auch Zeit für die menschenbezogene Miezekatze haben, um dann mit ihr spielen und kuscheln zu können. Gerne liegt sie bisher mit im Bett. 

Lou eignet sich jedoch nicht unbedingt als Anfängerkatze, denn unsere süße schwarze Schönheit deutet nur dezent an, wenn ihr etwas nicht gefällt. Beim Spielen mit dem Menschen kommen durchaus auch mal Krallen oder Zähne zum Einsatz. allerdings spielerisch, denn Lou ist keine aggressive Katze.

Eventuelle Kinder im Haushalt sollten deshalb schon älter sein (ca. 10 Jahre oder älter) und mit Katzen umgehen können. Inzwischen lässt sich Lou auch hochheben, will aber nicht gerne herumgetragen werden.

 

Lou wäre mit einer Wohnung, in der sie sich frei bewegen kann, sicher glücklich und hätte wohl auch auf einem eingenetzten Balkon große Freude. Freigang ist für die schüchterne Katze aus unserer bisherigen Erfahrung eher nichts. Sie liebt es, Flugobjekte zu verfolgen, demnach ist eine Spielangel ein Muss im neuen Zuhause.

 

Wenn Sie das alles mitbringen, und Interesse an Lou haben, dürfen Sie sie gerne auf der Pflegestelle kennenlernen. Bitte melden Sie sich dafür telefonisch bei uns: 0163-4339700.

 

Shrek

 

„Hallo, wer kann einen Wirbelwind gebrauchen?“

 

Unserem Shrek, der in 2018 als Notfall nach einem Unfall zu uns kam (hier nachzulesen / Vielen Dank noch einmal für die vielen Spenden!), geht es inzwischen prima und er brennt darauf, einen eigenen Wirkungskreis zu bekommen.

Er ist etwa im Frühjahr 2017 auf die Welt gekommen, verspielt, frech und sehr aktiv. Ältere Katzen sind nicht so sein Ding, die hätten vor dem manchmal etwas ruppigen Wirbelwind keine Ruhe. Daher wäre ein ähnlich temperamentvoller Kater eine bessere Wahl.

Eine große Wohnung wäre für Shrek etwas Schönes und ein gesicherter Garten sein Traum, aber ein großzügiger (eingenetzter) Balkon täte es wohl auch. Genug Platz muss man Shrek mit seinem Bewegungsdrang schon bieten, jedoch sollte er besser nicht mehr in ungesicherten Freigang gelassen werden, da er recht stürmisch sein kann, dafür dann aber doch zum Teil (noch) zu unbedarft.

Da er gerne den Ton angibt und das wohl auch mal mit der Pfote durchsetzt, ist er nicht der richtige Spielgefährte für kleine Kinder. Ansonsten ist er lieb, wenn auch noch kein Schmusekater, lässt sich auch auf den Arm nehmen und mag es sehr, wenn er im Bett schlafen darf. In seinen Augen hätten also die perfekten Menschen auch einen Platz im Bett für ihn.

Haben Sie bereits Katzenerfahrung und wollen Shrek kennenlernen? Dann vereinbaren wir doch einen Termin unter: 0163-4339700.

 

 

Becky

Temperamentbündel sucht Refugium

 

Die kleine Becky kam im August 2018 zu uns: selbst noch nicht einmal ein Jahr alt, aber bereits in diesem viel zu jungen Alter tragend und übersät mit Wunden an Kopf und Vorderbeinen.  Aus dem damals traurigen und verschüchterten Kätzchen ist durch gute Pflege inzwischen eine lebensfrohe, verspielte Katze geworden.

Becky kann sich gut gegen den kleinen stürmischen Kater auf ihrer Pflegestelle behaupten, da sie selber recht ungestüm sein kann. Eine ruhige Katze wäre wohl nichts für sie.

Becky ist (noch) keine Schmusekatze, lässt sich aber problemlos hochheben. Sie hat viel Temperament und scheint das Wort „Nein“ nicht zu kennen. Klettern und Rennen sind ihre größte Freude und sie ist gerne draußen. Daher wäre für sie Freigang oder zumindest ein großer Balkon ein Muss. Gerne würde sie sich auch  in einem gesicherten Garten austoben.

Klingt Becky wie die Richtige für Sie? Dann rufen Sie uns an: 0163-4339700.

 

 

Robert 

 

möchte am liebsten mit Kumpel Rusty in ein neues Zuhause

Der hübsche schwarz-weiße Robert ist Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend. Er scheint noch zu überlegen, wem man vertrauen darf. Dabei ist er lediglich abwartend, niemals aggressiv. Für ihn brauchen wir Menschen, die akzeptieren können, dass er sich noch nicht sofort anfassen lässt und sich bei "Gefahr" zurückzieht.

Der liebe Kater tauchte eines Tages ziemlich verwahrlost bei uns auf und musste erst einmal gepäppelt werden. Wer weiß, was er draußen erleben musste? Eines wissen wir jedoch: es hat ihn einige Zähne gekostet, wodurch er zu seinem unverwechselbaren Lächeln kam: manchmal mit Zunge zwischen den Lippen, immer aber mit süßem Charme.

Auf der Pflegestelle hilft ihm sein roter Kumpel Rusty (siehe weiter unten) sehr dabei, sich bei den Menschen einzuleben; an ihm orientiert er sich sehr und macht große Fortschritte.

Die beiden sind ein tolles Team, wenn sie spielen und durch die Wohnung jagen oder einfach nur am Fenster Vögel beobachten oder auf dem Balkon in der Sonne dösen.

Weil sie so aneinander hängen, wollen wir Robert und Rusty gemeinsam in ein neues Zuhause geben, in dem mindestens ein nicht zu kleiner Balkon vorhanden ist.

Es sollten keine weiteren Katzen in ihrem neuen Zuhause sein.

 

Wenn Sie einen roten, aufgeweckten Schmusekater und einen schwarz-weißen zurückhaltenden Charmeur im Hintergrund aufnehmen wollen, melden Sie sich bitte bei uns. Telefonnummer: 0163-4339700

 

 

Rusty 

 

Kuscheltiger sucht einen Platz zum Schmusen (mit seinem Kumpel Robert)

 

Der rot-weiße Kater Rusty scheint Menschen wirklich zu lieben.  Anders kann es gar nicht sein, denn er ist sehr anhänglich. Dankbar genießt der Schmusekater jede Kuscheleinheit ausgiebig und fordert diese auch vehement ein, wenn er sich übergangen fühlt. Kleine Kinder könnten damit eventuell überfordert sein, weshalb diese besser nicht in seinem neuen Zuhause leben sollten. Mit seinem Kumpel Robert geht er friedlich um.  Der agile Rottiger tauchte im Frühjahr 2018 bei uns auf, da schätzten wir sein Alter auf etwa zwei bis drei Jahre. 

Rusty sucht für sich und Robert  ein Zuhause mit einem nicht zu kleinen Balkon und Menschen mit viel Zeit zum Streicheln. Bitte ohne andere Katzen.

Das alles gibt es bei Ihnen? Super, dann rufen Sie uns doch an, und vielleicht werden die beiden Ihr neues Tatzen-Team.   

Telefon:  0163-4339700

 

Hannah

 

sucht einen Katzenfan mit Sinn für individuelle Ansprüche

Hannah wurde mit ihrem Bruder Hannes auf der Straße in Recklinghausen aufgelesen und konnte zum Glück auf einer Pflegestelle in Dortmund untergebracht werden.

Dort sitzt sie nun seit 2016. Leider hat sie bis heute zwar Interesse am Menschen, kommt auch nah an den Menschen heran und nimmt Leckerchen aus der Hand, anfassen ist jedoch weiterhin nicht so ihrs.

Hannah nimmt am Alltag teil und bewegt sich frei in der Wohnung, ins Schlafzimmer kommt sie jedoch nicht und sie sucht auch keinerlei Nähe zum Menschen, sodass man annehmen könnte, dass sie mit weniger Mit-Katzen zutraulicher wird. Katzentypisch wird gerne mit Bällchen gespielt.

Hannah wohnt auf der Pflegestelle in der Wohnung, mit der Möglichkeit ein Freigehege zu besuchen. In ihrem Zuhause sollte ein gesicherter Balkon vorhanden sein, auch über Freigang in einer passenden Gegend würde sich Hannah garantiert sehr freuen. Im neuen Zuhause sollten nicht zu viele und vor allem keine dominanten Katzen wohnen. Kinder sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein. Ein lautes und trubeliges Umfeld ist nichts für Hannah.

 

Mausi hat bei ihrer Pflegemama einen Platz für immer gefunden.