Einblicke

Hier bekommen Sie einige Einblicke in den Alltag unserer Pflegekatzen.

Aus den Kittenstuben 2020:

 

Die Brüderchen Löwenherz

 

Leon und Leander wurden draußen geboren und ihre Mama hat sie im Schuppen bei katzenfreundlichen Menschen untergebracht. Dort wurden alle drei gefangen. Mama ist inzwischen wieder draußen und die beiden roten Katerchen üben auf der Pflegestelle fleißig das Zusammenleben mit Menschen.

 

Mable und Milky

 

Die beiden Schwestern kamen mit Mama Mine zu uns. Mine wollte inzwischen wieder in den Garten zurück, aus dem sie kam. Dort wird sie gut versorgt. Die beiden Kleinen sollen nun ein liebevolles Zuhause in einem Haushalt kommen. Milky, das kleine Mädel mit viel Weiß, ist noch etwas zurückhaltender als ihre zutraulichere Schwester Mable.

 

Geschwisterchen Eli und Schnurrbert

 

Eli und ihr Brüderchen Schnurrbert wurden in einem Garten gefunden und kamen alsbald zu uns. Auf der Pflegestelle fanden sie schnell eine Freundin in unserer Medi (siehe unter den Notfällen).

Eli, die kleine weiße Maus mit schwarzen Flecken taucht ihre Schnute gerne tief in das Katzenfutter, hat daher immer ein süßes buntes Schnütchen. Schnurrbert, der schwarze kleine Kater mit weißen Pfötchen und weißem Latz ist etwas ruhiger als seine Schwester. Er ist ein Meister im Schnurren.

Die beiden Geschwister würden sich über Interessenten freuen.

Kontakt 

Wurf Nummer 4:

 

Mama Spice und ihre Bande. Diese süße Familie zog im Mai aus einem Strohballen um zu uns auf die Pflegestelle. Ihre Geschichte steht bei den Einsätzen an der Katzenfront.

 

So sehen Spice und ihre 4 Kleinen aus:

(Bei Interesse, bitte bei uns melden)

Aller guten Dinge sind 3, sagt man...

 

und wir haben eine dritte Katzenfamilie bei uns aufgenommen. Auf einem ländlich gelegenen Hof lebt eine Kolonie von Katzen, die bereits nach und nach von Tierschützern kastriert wurden. Eine junge Kätzin hat sich da aber wahrscheinlich erfolgreich gedrückt, denn jüngst wurden wir angerufen, dass eines der vermeintlich kastrierten Mädchen nun Junge habe. Noch am Tag  deren Geburt konnten wir sie samt der zierlichen Mama Shari, die sichtlich überfordert war, dort abholen. Die vier Kleinen waren wirklich winzig, mit gerade einmal 70 bis 77g Gewicht. So hatten wir kaum Hoffnung, sie am Leben halten zu können. Aber das Glück meinte es gut mit ihnen und Mama Shari hat sie in unserer Obhut gut angenommen und säugt fleißig. Nun sind die Fellpüschel 13 Tage alt, und wir vorsichtig optimistisch, dass sie sich weiter gut entwickeln.

19.05.2020

Update 17.06.2020:

Die kleinen Tigerchen nehmen Schritt für Schritt zu und werden auch langsam immer mutiger. Bis zur Vermittlung müssen sie aber noch kräftig zulegen. Hier ein paar aktuelle Fotos:

 

Noch eine Katzenfamilie beim Aktiven Tierschutz

 

Update 29.06.2020: alle sind vermittelt!

 

Neben Gesa, Enna, Karl und Valentin mit ihrer Mama, haben wir auch noch die kleine Katzenfamilie von Mama Perdita bei uns aufgenommen.

So fand diese kuschelige Familie ihren Weg zu uns:

Perdita freundete sich vor einiger Zeit mit einer älteren Dame an und nistete sich in ihrem Garten ein. Nach und nach eroberte sie neben dem Herzen der Dame auch deren Wohnung. Am 17.April 2020 suchte sich die inzwischen rund gewordene Katzendame dann endgültig einen gemütlichen Platz im Wohnzimmer.... und wer ahnt es? Ja, genau: schwupps waren noch am selben Abend fünf kleine Fellpuschel auf der Welt.

Bereits am nächsten Tag zogen alle sechs bei uns ein. Wenn sich die Kleinen wie erwünscht entwickeln, können sie voraussichtlich ab Juli 2020 vermittelt werden. Bisher machen sie sich gut, wachsen und gedeihen.

Gerne können sich Interessenten schon jetzt bei uns melden. Tel. 0163-4339700.

 

Hier ein paar Eindrücke von dieser süßen Familie:

 

 

 

Unsere Vorreiter-Kitten 2020 :

 

Update 29.06.2020: diese 4 sind bereits reserviert!

 

Während einer Kastrationsaktion in Recklinghausen mit mehreren Katzen in einem Wohngebiet, stießen wir auf Mama Sandy mit ihren Jungen. Die Kleinen mussten in der ersten Aprilwoche geboren worden sein. Sie sind somit unsere derzeit ältesten Kitten. Mitsamt Mutter besiedeln nun Gesa, Enna, Karl und Valentin eine unserer Pflegestellen und warten darauf, groß und stark genug zu werden, damit sie vermittelt werden können. Wir gehen davon aus, dass es Ende Juni / Anfang Juli so weit sein wird.

Wer sich für die Kleinen Interessiert, darf sich gerne bereits bei uns vormerken lassen. Tel: 0163-4339700.

 

Als Vorgeschmack hier ein paar Fotos von den niedlichen Zwergen:

 

(Karl und Valentin sind bereits reserviert.)

Unsere Pflegekatzen genießen den Sommer 2018

Ein Bericht aus unserer Kittenstube 2017 - inzwischen haben diese Racker Platz gemacht für den kommenden Nachwuchs in 2018.

 

Juli 2017: Unser Kindergarten ist gut gefüllt. Alle Babys waren bei ihrer Aufnahme krank und mussten tierärztlich behandelt werden. Inzwischen sind sie um die acht Wochen alt und haben sich gut erholt.

Vor der Fütterung tun alle so als hätten sie seit Wochen nichts zu Fressen bekommen. Alle wollen den Kopf gleichzeitig in den Fressnapf stecken. Wenn alle versorgt sind, ist im ganzen Zimmer gleichmäßiges Geschmatze zu hören. Kein Krümel bleibt übrig.

Nach dem Essen ist die Fellpflege dran. Auch die Kleinen kennen dieses Ritual schon und putzen sich ausgiebig.

Und weil das alles so anstrengend war, muss nun geruht werden. Der Magen ist gefüllt, das Fell glänzt, also kann man sich ein entspanntes Nickerchen leisten. Wo eben noch buntes Gewusel war ist nun Ruhe im Saal.

Gute Nacht!

 

24.07.2017