Katzen zur Vermittlung

Lieber Katzenfreund, hier bekommen Sie einen Überblick über unsere Katzen in der Vermittlung. Falls aber die Richtige für Sie noch nicht dabei sein sollte, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren, denn wir haben meist noch die eine oder andere Schnurrnase in der "Warteschleife".

Grundsätzliches

Katzenbabies vermitteln wir ab einem Alter von 12 Wochen nur zu zweit oder einzeln zu einer bereits vorhandenen Katze, die aber so nervenstark sein muss, dass sie mit einem quirligen Katzenkind zurecht kommt. Junge, spielfreudige Katzen sind erfahrungsgemäß am besten geeignet.


Wir geben unsere Katzen generell kastriert, gechippt und möglichst geimpft ab.

Bald in der Vermittlung

 

Hier sind zur Vorschau schon einmal Fotos einiger Katzen, die demnächst auch ausführlicher beschrieben werden. Bei Interesse können Sie uns gerne schon vorab kontaktieren.

 

Panda (mit Kati)

 

 

 

Kati (mit Panda)


 

Mimi und Tom sind jeweils schon aus der Vorschau adoptiert worden,

Samson auch.

Ebenso wurde Flauschi in der Vorschau gefunden und mit Han Solo, der noch nicht einmal hier aufgeführt war, vermittelt.

Fynn durfte auch schon direkt aus der Vorschau in ein neues Zuhause mit Kater umziehen.

Auch Lea und Smokie sind jeweils zu einer anderen Fellnase vermittelt.

 

 

Plätzchen für Schröder gesucht!!!

 

Unser Schröder braucht einen Platz mit Freigang. Ein älteres, nervenstarkes, ruhiges Tier dürfte auch vorhanden sein.

Ein Tiger, wie er im Buche steht: geschmeidig, selbstbewusst und durchsetzungsfähig. Das ist unser Kater Schröder mit dem smaragdgrünen, stolzen Blick. Er hängt an seinem Menschen und nimmt diesen auch gerne für sich in Anspruch. Er will die ungeteilte Aufmerksamkeit seines Dosenöffners und zeigt Artgenossen gegenüber in einigen Momenten seine Eifersucht. Er ist nicht boshaft, aber  auf Katerweise deutlich. Vor allem Leckerchen überlässt er ungern seinen Mitkatzen. Die jetzige Pflegemama arbeitet mit ihm daran und erzielt auch schon erste Erfolge, weshalb wir Schröder auf Dauer doch ein Zuhause mit einem Katzenkumpel wünschen würden. Dieser muss aber nervenstark sein. Auf der Pflegestelle kommt Schröder mit dem "Hausmeister", einem älteren, gelassenen Kater-Opa, gut aus. Jüngere Katzen ermuntern ihn hingegen zu seinen Aktionen.

Seine zweibeinigen Mitbewohner sollten bereits über Katzenerfahrung verfügen und unserem Schröder neben Zuwendung unbedingt auch Freigang in einer katzenfreundlichen Umgebung bieten können. Der schicke Grautiger mit weißen Abzeichen ist vermutlich etwa 3 Jahre alt und ein recht aktiver, bewegungsfreudiger Kater mit Wunsch nach liebevollem Menschenkontakt.

 

Wenn Sie sich vorstellen können, dass Schröder bei Ihnen einzieht, melden Sie sich bitte bei uns: 0163-4339700.

 

Kingston und Tara

lebhaftes Geschwisterpärchen sucht liebevolles Zuhause

 

Wir sind verwundert und ein bisschen traurig, dass wir noch keine Interessenten für dieses Dream-Team haben. Aufgrund einer Erkrankung der Pflegemutter mussten sie die Pflegestelle wechseln und warten nun sehnsüchtig auf ein endgültiges Zuhause.

 

Die beiden sind Geschwister und kamen im November 2017 auf die Welt. Sie sind  altersgemäß richtige kleine Energiebündel mit verspieltem Charme.,

Kingston ist Neuem gegenüber vorsichtiger als seine Schwester, wenn er aufgetaut ist, ist er aber ein entspannter Schmuser, der Zuwendung und Streicheleinheiten braucht. Im Umgang mit anderen Katzen kann er aber auch ein kleiner Rabauke sein, der wild spielt und auch mal über das Ziel (Grenzen) hinaus schießt. Das muss eine Katze, die mit ihm lebt, vertragen können.

 

Tara fasst schneller Vertrauen zu ihren Dosenöffnern und ist eine neugierige, quirlige Katzenseele. Sie ist sehr verschmust, anhänglich, ziemlich gesprächig und hat einen ausgeprägten Spieltrieb. Wie ein niedlicher kleiner Wirbelwind stellt sie ihr Umfeld auf den Kopf. Und wenn ihr Bruder sie zu sehr ärgert, zeigt sie ihm, dass auch sie die Fetzen fliegen lassen kann. Ein typisches junges Geschwisterpaar eben.

 

Die beiden brauchen ein Zuhause mit Platz zum Toben und Menschen, die den kleinen Rabauken Liebe und Kuscheleinheiten bieten können. Ein Balkon wäre toll für das schwarzweiße Geschwisterpaar. in katzengeeigneter Umgebung auch Freigang.

 

Rufen Sie uns bitte an, wenn Sie die beiden kennenlernen wollen.

Tel: 0163-4339700. 

 

Kylie ist reserviert

 

liebe Tigerdame sucht ein ruhiges Plätzchen in einer katzenfreundlichen Bude

 

Unsere Kylie wurde in 2017 geboren. Sie ist absolut lieb und schmusig, allerdings mag sie es nicht, hochgehoben oder getragen zu werden. Diese kleine Dame hört auf ihren Namen, wenn man sie ruft, aber dann muss Mensch auch abwarten, dass sie zum Streicheln zu ihm kommt, denn sie ist schnell eingeschüchtert, wenn man auf sie zugeht. Beherzigt man das, steht einem Streichelgenuss nichts im Wege. Kinder im neuen Zuhause sollten demnach schon älter sein und ihre Bedürfnisse akzeptieren. Mit Kylie haben Kinder keine Katze, die sie ihren Freunden vorführen oder verfolgen und durch die Wohnung tragen könnten.

 

Kylie ist eine ruhige Katze, die sich mit anderen Artgenossen versteht, diese aber nicht zum Kuscheln braucht. Fühlt sie sich von einem vierbeinigen Mitbewohner gestört, verteidigt sie sich gegen diesen. Also sollten bereits vorhandene Katzen, zu denen sie evtl ziehen soll, unbedingt unaufdringlich sein.

 

Generell mag Kylie es nicht, wenn um sie herum viel Trubel herrscht, also wünschen wir uns für sie ein ruhiges, harmonisches Zuhause, in dem man Zeit für die Katze hat, diese aber nicht überfordert. Ein gesicherter Balkon wäre schön, ist aber nicht zwingend notwendig, wenn sonst genug Platz in der Wohnung ist, denn bisher kam sie auf der Pflegestelle auch ohne einen solchen aus.

 

Das klingt, als wäre Kylie passend für Sie? Dann melden Sie sich bei uns um ein Treffen zu verabreden. Tel: 0163-4339700.

 

Perser-Mix-Dame Tina

 

wünscht sich adoptiert zu werden

Tina schätzen wir auf ca 4 bis 6 Jahre. Zu uns kam sie mit Mausi. Die ganze Geschichte können Sie hier, unter den Tragödien vor der Haustür nachlesen. 

Die bunte Perser-Mix-Dame spielt unheimlich gerne, trägt ihre Plüschmäuse laut miepend alleine durch die Wohnung, lauert, jagt sie, apportiert sie. Sie geht offen und freundlich, aber unaufdringlich auf neue Katzen zu. Vermutlich wird sie es lieben mehr Kontakt mit anderen Katzen zu haben! Kinder sind wahrscheinlich kein Problem, aber bei uns ist sie keinen begegnet.
Sie
ist mutig, kommt neugierig um neue Menschen zu begrüßen und schaut sich alles an. Immer vorne mit dabei. Sie mag gerne in der Nähe des Menschen sein, aber sie ist keine Arm- oder Schoßkatze. Auf der Pflegestelle lernt sie auch mal zum Kämmen auf dem Schoß zu sitzen, das ist ok für sie aber sie sucht nicht den engen Körperkontakt. Sie mag aber gerne gestreichelt werden und tobt und spielt gerne. 

Tina ist eine sehr freundliche, soziale und ingesamt taffe Katze. Wenn es ihr reicht, geht sie auch mal in einen anderen Raum und chillt hier alleine.
Für die kleine Tina wünschen wir uns ein Zuhause mit mindestens einer weiteren verpielten und sozialen Katze, gerne auch zwei oder drei anderen Katzen. Wichtig wäre, dass sie täglich gekämmt wird und trotz weiterer Katzen "ihre" Pflege- und Schmusezeit kriegt. Auch die persertypische Augenpflege gehört dazu. 


Tina könnte auch mit Mausi gemeinsam umziehen. Dabei können wir uns auch vorstellen sie zu einer netten sozialen jüngeren Katze oder einem Kater zu vermitteln oder zu einem ähnlichen Katzenpaar wie Tina und Mausi es sind.

Sie erreichen uns per Telefon unter 0163-4339700.

 

 

Mausi

 

die eine Hälfte unserer Tragödie auf den zweiten Blick (ihre Geschichte finden Sie hier) ist so weit, dass sie in eine neue liebevolle Bleibe darf.

Mausi ist eine eher ängstliche Katzendame im Alter von 9 Jahren. Gerade in neuer Umgebung wird sie einige Zeit brauchen um sich ganz frei zu bewegen. Bei ungewohnten Dingen versteckt sie sich gerne, kommt aber dann auch wieder neugierig heraus, wenn keine Gefahr mehr droht.
Mausi liebt Menschen! Sie wird sehr sehr gerne geschmust und gestreichelt und sie braucht viel Nähe und viel Körperkontakt mit ihrem/ihren Menschen. Sie liebt es abends vor dem Fernseher auf dem Schoß zu liegen, schmiegt ihren Kopf in die Menschenhand und leckt auch mal die Hände oder Arme ihres Menschen ab. Wenn sie darf, schläft sie auch gerne mit im Bett.

Mausi ist eine zarte Katzenlady. Unheimlich schmusig und lieb. Sie wiegt nur etwas über 3 kg. Beim Futter ist sie etwas mäkelig und man muss sie schon mal überreden zu futtern. Sie hat auf der Pflegestelle gelernt Nassfutter zu fressen und, dass Leckerlies doch gut schmecken.
Die kleine Mausi hatte es nicht leicht und sucht nun einen Menschen dem sie ihre ganze Liebe und Zuneigung schenken darf und der es mag wenn eine Katze mit ihm oder ihr kuschelt. Denn davon kann sie kaum genug kriegen.

 

Mit anderen Katzen ist sie verträglich. Sie kam mit Tina zu uns, an der sie sich aufgrund ihres ängstlichen Wesens orientiert, aber engeren Körperkontakt will sie zu ihr nicht. Daher dürfte in ihrem neuen Zuhause gerne eine ruhige Katze sein, die ebenfalls verträglich ist, aber nicht unbedingt einen vierbeinigen Schmusepartner braucht. Sie könnte auch zusammen mit Tina vermittelt werden, wenn schon ein ähnliches Katzenduo vorhanden ist.

 

Kinder sollten eher älter als 10 Jahre sein und Verständnis für Katzenbedürfnisse zeigen. Generell ist ein ruhiger Haushalt für Mausi geeigneter.

 

Wollen Sie Mausi kennenlernen? Dann erreichen Sie uns telefonisch unter 0163-4339700.

 

 

 

Wiebke

 

 

Energiebündel ohne Furcht und Tadel sucht neues Refugium

Die hübsche, temperamentvolle Wiebke wurde im Juli 2017 geboren. Sie ist eine menschenbezogene junge Katze, zutraulich und praktisch angstfrei. So lebhaft und energiegeladen, wie diese Turbo-Maus ist, braucht sie jemanden, der sich intensiv mit ihr beschäftigt und sie auslasten kann, denn ihr wird schnell langweilig. Daher eignet sich für sie sicher ein Haushalt mit mehreren Personen, die sich um sie kümmern. Auch Kinder sind okay für Wiebke.

Vielleicht gibt es ja jemanden, der sich mit ihr im Clickertraining versuchen würde, denn das könnte ihr wahrscheinlich gut gefallen.

 

Die Wohnung sollte wegen Wiebkes Bewegungsdrangs nicht zu klein sein, und ein Balkon sollte mindestens vorhanden sein, noch besser wäre  katzengeeigneter Freigang, um dem Powerpaket mehr Bewegung zu bieten.

 

Katzenkumpel müssen standfeste Charaktere sein, die sich von dem doch recht dominanten, selbstbewussten Mädel nicht unterbuttern lassen.

 

Wiebke klingt interessant für Sie? Rufen Sie uns doch einfach an: 0163-4339700.

 

 

Die Beatles

 

wie die Drei von der Tankstelle: unzertrennlich - gehen gemeinsam durch Dick und Dünn, ganz nach dem Motto "Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste, was es gibt auf der Welt..."

 

Unsere perfekte Farbpalette in Graustufen: die Beatles, ein wunderschönes, außergewöhnliches Dreierteam.

Die Brüder wurden im Frühjahr 2017 geboren. Leider verloren sie ihr bisheriges Zuhause und sind nun auf einer unserer Pflegestellen.

Ihr Schicksal ertragen sie tapfer zu dritt und wir wollen sie auch nicht trennen, da sie sehr aneinander hängen.

 

Ringo (weiß-blau) ist verschmust, aber etwas zurückhaltender als seine Brüder. Er braucht länger um sich auf neue Situationen einzustellen. Fressen findet er richtig toll und verteidigt seinen Napf auch gegen Artgenossen.

 

Paul (schwarz-weiß) ist der Kleinste im Trio. Er liebt Federn über alles, ist aber auch ein Meister im Apportieren jeglichen Spielzeugs. Er ist sehr verschmust und sucht die Nähe zum Menschen.

 

George (blau) liebt es, mit seinem Zweibeiner zu kuscheln oder sich liebevoll an seine Brüder zu schmiegen. Seine zweite Leidenschaft sind Haargummis. Mit ihnen kann er sich fabelhaft selbstständig beschäftigen.

 

Alle drei finden Intelligenzspiele toll und sind alterstypisch verspielt. Sie sind verträglich mit Artgenossen, wenn diese nicht allzu dominant sind. Sie kennen bisher Wohnung mit Balkon, das wäre also das Minimum, aber gegen Freigang in einer ungefährlichen Umgebung würden sie sich bestimmt nicht wehren.

 

Ist unser Dreierteam vielleicht das Richtige für Sie? Dann rufen Sie uns doch bitte an, um ein Kennenlernen zu vereinbaren. Tel.: 0163-4339700

 

 

 

Lou

 

braucht jemanden mit Katzenerfahrung, aber bitte ohne Katzenanhang

Lou wurde in 2017 geboren und von klein auf als Einzelkatze gehalten. Unsere Pflegestelle kann inzwischen auch bestätigen, dass sie mit anderen Katzen nicht zurecht kommt. Die zierliche Dame hat nie die Katzensprache zu lesen gelernt und versteht daher nicht, was andere Katzen von ihr wollen. Also wünschen wir uns für Lou einen Platz als Einzelkatze.

Ihr Zweibeiner sollte Geduld für die Anfangsphase mitbringen, in der Lou sehr schüchtern ist, und er sollte nach dem "Auftauen" möglichst viel Zeit für die menschenbezogene Miezekatze, haben um dann mit ihr spielen und kuscheln zu können. Gerne liegt sie bisher mit im Bett. 

Lou eignet sich jedoch nicht als Anfängerkatze, denn unsere süße schwarze Schönheit deutet nur dezent an, wenn ihr etwas nicht gefällt. Dafür sollte ihr Dosenöffner unbedingt ein Paar katzenerfahrene Antennen haben, sonst fackelt sie nicht lang und wird auf Katzenweise mit der Kralle deutlich. Auch eventuelle Kinder im Haushalt sollten deshalb schon älter sein (ca. 10 Jahre oder älter) und mit Katzen umgehen können. Hochgehoben zu werden gefällt der kleinen Lou übrigens nicht.

Lou wäre mit einer Wohnung, in der sie sich frei bewegen kann, sicher glücklich und hätte wohl auch auf einem eingenetzten Balkon große Freude. Freigang ist für die schüchterne Katze aus unserer bisheriger Erfahrung eher nichts. Sie liebt es, Flugobjekte zu verfolgen, demnach ist eine Spielangel ein Muss im neuen Zuhause.

 

Wenn Sie das alles mitbringen, und Interesse an Lou haben, dürfen Sie sie gerne auf der Pflegestelle kennenlernen. Bitte melden Sie sich dafür telefonisch bei uns: 0163-433970

Lutzi  ist bei ihrer neuen Katzenmama eingezogen.

 

Henry und Henrike - sind noch zu haben

 

Gemischtes Duo für alle Lebenslagen sucht dauerhaften Wirkungskreis

Wer einen selbstbewussten „Hans Dampf in allen Gassen“ sucht, ist bei unserem Tigermädel Henrike gerade richtig. Die selbsternannte Chefin im Tigerfell hat bisher auf ihrer Pflegestelle die Hosen an und hält die gleichaltrigen Jungs in Schach. Unsere kleine Power-Lady weiß genau, was sie will und entscheidet gerne selbst, ob es gerade Zeit zum Toben, Spielen oder Streicheln ist.

Für Schmuseeinheiten zu jeder Zeit ist ihr Bruder Henry zuständig. Auf ganzer Linie verschmust und anhänglich, ist der schwarz-weiße Kuschelkater stets für menschliche Zuwendung zu haben. Er schläft gerne mit im Bett seines Dosenöffners oder lässt sich genüsslich auf dem Arm umhertragen. Wenn er mit seiner Schwester tobt, läuft auch er zu Höchstform auf.

Dieses junge Duo aus Mai 2018 deckt gemeinsam also alles ab, was man sich unter dem Titel „Katze“ so vorstellt. Dabei sind beide altersgemäß verspielt und neugierig.

Wir würden uns für dieses tolle temperamentvolle Team ein Zuhause mit viel Platz zum Toben und ebenso Zeit zum Schmusen wünschen. Gerne mit Balkon oder Freigang.

Wären die beiden etwas für Sie? Dann rufen Sie uns doch einfach an: 0163-4339700.

 

PS: Henrike hat uns gebeten zu erwähnen, dass  im neuen Zuhause auch ein Wasserhahn sein sollte ;-) , denn wie ihr Bruder, findet sie Wasserspielchen total toll.

 

Shrek

 

„Hallo, wer kann einen Wirbelwind gebrauchen?“ (…oder zwei, denn Shrek käme gerne im Zweierpack mit Becky)

 

Unserem Shrek, der in 2018 als Notfall nach einem Unfall zu uns kam (hier nachzulesen / Vielen Dank noch einmal für die vielen Spenden!), geht es inzwischen prima und er brennt darauf, einen eigenen Wirkungskreis zu bekommen.

Er ist etwa im Frühjahr 2017 auf die Welt gekommen, verspielt, frech und sehr aktiv. Ältere Katzen sind nicht so sein Ding, die hätten vor dem manchmal etwas ruppigen Wirbelwind keine Ruhe. Daher wäre ein ähnlich temperamentvoller Kater eine bessere Wahl. Oder aber am liebsten Becky, die ihm ebenbürtig ist. Die beiden haben sich bei uns zwar nicht gesucht, aber auf jeden Fall gefunden. Gerne würden wir sie zusammen abgeben.

Eine große Wohnung wäre für Shrek etwas Schönes und ein gesicherter Garten sein Traum, aber ein großzügiger (eingenetzter) Balkon täte es wohl auch. Genug Platz muss man Shrek mit seinem Bewegungsdrang schon bieten, jedoch sollte er besser nicht mehr in ungesicherten Freigang gelassen werden, da er recht stürmisch sein kann, dafür dann aber doch zum Teil (noch) zu unbedarft.

Da er gerne den Ton angibt und das wohl auch mal mit der Pfote durchsetzt, ist er nicht der richtige Spielgefährte für kleine Kinder. Ansonsten ist er lieb, wenn auch noch kein Schmusekater, lässt sich auch auf den Arm nehmen und mag es sehr, wenn er im Bett schlafen darf. In seinen Augen hätten also die perfekten Menschen auch einen Platz im Bett für ihn und am besten auch für seine Freundin Becky.

Haben Sie bereits Katzenerfahrung und wollen Shrek (und vielleicht auch Becky) kennenlernen? Dann vereinbaren wir doch einen Termin unter: 0163-4339700.

 

 

Becky

Temperamentbündel sucht Refugium (gerne mit Shrek zusammen)

 

Die kleine Becky kam im August 2018 zu uns: selbst noch nicht einmal ein Jahr alt, aber bereits in diesem viel zu jungen Alter tragend und übersäht mit Wunden an Kopf und Vorderbeinen.  Aus dem damals traurigen und verschüchterten Kätzchen ist durch gute Pflege inzwischen eine lebensfrohe, verspielte Katze geworden. Sie hat sich auf der Pflegestelle mit Shrek angefreundet… ähnliches Schicksal verbindet. Die beiden toben und spielen gerne miteinander. Es ist eine Freude ihnen dabei zuzusehen.

Becky kann sich gut gegen den kleinen stürmischen Kater behaupten, da sie selber recht ungestüm sein kann. Eine ruhige Katze wäre nichts für sie.

Becky ist (noch) keine Schmusekatze, lässt sich aber problemlos hochheben. Sie hat viel Temperament und scheint das Wort „Nein“ nicht zu kennen. Klettern und Rennen sind ihre größte Freude und sie ist gerne draußen. Daher wäre für sie Freigang oder zumindest ein großer Balkon ein Muss. Mit Shrek zusammen würde sie sich gerne in einem gesicherten Garten austoben.

Klingt Becky wie die Richtige für Sie (vielleicht sogar im Zweierpack mit Shrek?) Dann rufen Sie uns an: 0163-4339700.

 

 

Robert

 

möchte am liebsten mit Kumpel Rusty in ein neues Zuhause

Der hübsche schwarz-weiße Robert ist Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend. Er scheint noch zu überlegen, wem man vertrauen darf. Dabei ist er lediglich abwartend, niemals aggressiv. Für ihn brauchen wir Menschen, die akzeptieren können, dass er sich noch nicht anfassen lässt und sich bei "Gefahr" zurückzieht.

Der liebe Kater tauchte eines Tages ziemlich verwahrlost bei uns auf und musste erst einmal gepäppelt werden. Wer weiß, was er draußen erleben musste? Eines wissen wir jedoch: es hat ihn einige Zähne gekostet, wodurch er zu seinem unverwechselbaren Lächeln kam: manchmal mit Zunge zwischen den Lippen, immer aber mit süßem Charme.

Auf der Pflegestelle hilft ihm sein roter Kumpel Rusty (siehe weiter unten) sehr dabei, sich bei den Menschen einzuleben; an ihm orientiert er sich sehr und macht große Fortschritte.

Die beiden sind ein tolles Team, wenn sie spielen und durch die Wohnung jagen oder einfach nur am Fenster Vögel beobachten oder auf dem Balkon in der Sonne dösen.

Weil sie so aneinander hängen, wollen wir Robert und Rusty gemeinsam in ein neues Zuhause geben, in dem mindestens ein nicht zu kleiner Balkon vorhanden ist.

 

Wenn Sie einen roten, aufgeweckten Schmusekater und einen schwarz-weißen zurückhaltenden Charmeur im Hintergrund aufnehmen wollen, melden Sie sich bitte bei uns. Telefonnummer: 0163-4339700

 

 

Rusty

 

Kuscheltiger sucht einen Platz zum Schmusen (mit seinem Kumpel Robert)

 

Der rot-weiße Kater Rusty scheint Menschen wirklich zu lieben.  Anders kann es gar nicht sein, denn er ist sehr anhänglich. Dankbar genießt der Schmusekater jede Kuscheleinheit ausgiebig und fordert diese auch vehement ein, wenn er sich übergangen fühlt. Kleine Kinder könnten damit eventuell überfordert sein, weshalb diese besser nicht in seinem neuen Zuhause leben sollten. Mit anderen Katzen geht er friedlich um.  Der agile Rottiger tauchte im Frühjahr 2018 bei uns auf, da schätzten wir sein Alter auf etwa zwei bis drei Jahre. 

Auf der Pflegestelle muss er in der Wohnung leben, möchte aber eigentlich Freigang haben. Wahrscheinlich arrangiert er sich auch mit einem nicht zu kleinen Balkon. Also wünschen wir uns für Rusty ein liebevolles Zuhause mit viel Zeit zum Streicheln, einem aufgeschlossenen, aber unaufdringlichen Katzenkumpel und der Möglichkeit raus zu gehen. Auf der Pflegestelle hat er sich mit Robert (siehe weiter oben) angefreundet, der sich sehr an ihm orientiert, weshalb wir beide gerne zusammen abgeben würden.

Das alles gibt es bei Ihnen? Super, dann rufen Sie uns doch an, und vielleicht wird Rusty Ihr neuer Tiger / werden die beiden Ihr neues Tatzen-Team.   

Telefon:  0163-4339700

 

 

Tim und Struppi haben in ihrer Pflegestelle ein Dauerzuhause gefunden! 

 

 

Brandy

 

Brandy wurde im Sommer 2016 geboren und kam mit seiner Schwester Britta zu uns. Inzwischen hängen die beiden nicht mehr aneinander, weshalb wir Britta auch schon vermittelt haben. Wir könnten uns vorstellen, ihn zu einem bereits vorhandenen, nicht dominanten Kater oder einer solchen Katze zu vermitteln.  

Brandy ist ein ruhiger,  katzenverträglicher Geselle, der aber recht eigenständig ist; das heißt: er ist auch menschenbezogen, verschmust und sehr kuschelig, aber nicht pausenlos anhänglich.

Sein Fell ist besonders dicht und plüschig, weshalb wir unter seinen Vorfahren BKH-Katzen vermuten. Da er gerne durch den Garten streift, wünschen wir uns auch in Zukunft Freigang für ihn.

Wollen Sie Brandy kennenlernen? Dann rufen Sie uns an: 0163-4339700.

 

Hannah

Alter/Geburtsdatum: Mai 2016

Geschlecht: Weiblich

Kastriert: ja

Optik: EKH, Silbertiger

Kennzeichnung: gechipt

Impfstatus: Geimpft gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche

getestet auf FIV / FeLV (Leukose): ja, beides negativ

Krankengeschichte: Hannah hat keine Erkrankungen.

bisherige Haltung: Wohnung mit Freigehege

 

Hannah wurde mit ihrem Bruder Hannes auf der Straße in Recklinghausen aufgelesen und konnte zum Glück auf einer Pflegestelle in Dortmund untergebracht werden. Zu Beginn hatte sie ein wenig entzündete Augen, welche über mehrere Wochen mit einer Salbe behandelt wurden. Dazu kam ihre Angst vor dem Menschen.

Leider hat sie bis heute zwar Interesse am Menschen, kommt auch nah an den Menschen heran und nimmt Leckerchen aus der Hand, anfassen ist bisher jedoch noch nicht so ihrs. Katzentypisch wird gerne mit Bällchen gespielt.

Hannah wohnt auf der Pflegestelle nur in der Wohnung, mit der Möglichkeit ein Freigehege zu besuchen. In ihrem Zuhause sollte ein gesicherter Balkon vorhanden sein, auch über Freigang in einer passenden Gegend würde sich Hannah garantiert sehr freuen.

Im neuen Zuhause sollten nicht zu viele und vor allem keine dominanten Katzen wohnen. Auch Kinder sollten nicht vorhanden sein bzw. schon älter sein. Ein lautes und trubeliges Umfeld ist nichts für Hannah.

 

Abgabebedingungen: Hannah zieht nach erfolgtem netten Vorbesuch gegen einen Schutzvertrag und eine Schutzgebühr geimpft, kastriert, gechipt und getestet ins neue Zuhause.

 

Aufenthaltsort: Dortmund

Ansprechpartner/Kontaktperson: Aktiver Tierschutz Recklinghausen, Kontakt über

die Pflegestelle Nora Büse, nibuese@gmx.de oder Frau Steltner-Lange, 0163 4339700