Katzen zur Vermittlung

Lieber Katzenfreund, hier bekommen Sie einen Überblick über unsere Katzen in der Vermittlung. Falls aber die Richtige für Sie noch nicht dabei sein sollte, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren, denn wir haben meist noch die eine oder andere Schnurrnase in der "Warteschleife".

Grundsätzliches

Katzenbabies vermitteln wir ab einem Alter von 12 Wochen nur zu zweit oder einzeln zu einer bereits vorhandenen Katze, die aber so nervenstark sein muss, dass sie mit einem quirligen Katzenkind zurecht kommt. Junge, spielfreudige Katzen sind erfahrungsgemäß am besten geeignet.


Wir geben unsere Katzen generell kastriert, gechippt und geimpft ab.

Bald in der Vermittlung

 

Hier sind schon einmal Fotos einiger Katzen, die demnächst auch ausführlicher beschrieben werden. Bei Interesse können Sie uns gerne schon vorab kontaktieren.

 

 Uschi

 

 

 Kingston und Tara


Silvie

wünscht sich ein Zuhause mit liebem Spielgefährten…

 

 

 

Unsere süße Silvie wurde in 2017 geboren. Ihrem jungen Alter entsprechend ist sie noch recht verspielt und kontaktfreudig. Sie hat ein freundliches Wesen. Die zierliche schwarz-weiße Miezekatze käme sicher gerne in ein Zuhause mit einer anderen, altersmäßig passenden, sozialen Katze, die ihrem Temperament entspricht und mit ihr spielt, sie aber nicht bedrängt oder dominiert. Ein katzensicherer Balkon darf gerne auch vorhanden sein.

 

Silvie mag Schmuseeinheiten mit ihrem Menschen und genießt dankbar die Zuwendung. Wenn sie allerdings ihr Futter einmal nicht rechtzeitig bekommt, erinnert sie ihren Dosenöffner auch mal mit einem fordernden „Miau“.

 

Wollen Sie Silvie einmal kennenlernen? Dann rufen Sie uns an: 0163-4339700.

 

Lutzi

 

sucht ein Plätzchen zum Entspannen

 

Lutzi ist eine ruhige, zurückhaltende Tigerkatze mit leichtem Rotstich im Fell, "Baujahr" 2010. Sie möchte gerne selbst bestimmen, wann es Zeit zum Schmusen ist, was sie dann sehr genießt. Bedrängt zu werden, findet sie nicht so toll, was sie eventuell auch mit ihrer Tatze zeigt. Darauf sollte ihr Mensch also am besten achten.

Die Katzendame kam als Abgabetier zu uns, nachdem sie bei e-bay angeboten und durch einige Hände gewandert ist. Wie viele Besitzer sie tatsächlich schon hatte, konnte uns niemand mehr sagen.

Dadurch war das arme Tierchen etwas verunsichert, kam aber auf der Pflegestelle nun schon zur Ruhe, findet nur ihre junge Zimmerkollegin etwas zu aktiv.

Ihr neuer Mensch hat idealerweise Geduld mit ihr, damit sie weiter versteht, dass Menschen neben Futter auch Geborgenheit, Beständigkeit und Liebe geben. Daher wäre es auch besonders wichtig, dass sie ein dauerhaftes Zuhause findet.

Wenn sie ihre erste Scheu Neuem gegenüber überwunden hat, wird sie sicher auch den Kontakt zu ihrem zukünftigen Dosenöffner suchen.

 

Wir könnten uns also vorstellen, dass Lutzi in einem geduldigen Zuhause mit einer ruhigen, gut sozialisierten Katze etwa gleichen Alters gut leben könnte. Dominante Katzen schüchtern sie zu sehr ein.

 

Haben Sie dieses Plätzchen für sie? Dann rufen Sie uns an: 0163-4339700.

 

 

Vermittlungs-Notfall: Trixie

 

Unsere Trixie hat Stress – Wer kann sie aus ihrer Situation retten?

 

Trixie wurde 2010 geboren. Zu uns kam sie 2014. Die schwarz-weiße Fellnase ist eigentlich selbstbewusst und eher selber die  durchsetzungsfähige Chefin im Rudel, die den Ton angibt, aber in letzter Zeit kommt sie mit den Neuankömmlingen auf der Pflegestelle nicht mehr so gut zurecht. Vielleicht ist es ihr Alter? Oder die Anzahl der Katzen auf der Pflegestelle?  Oder die Tatsache, dass die jungen Kater zu aktiv für sie sind? Sie sagt es uns nicht. Auf jeden Fall steigert sich der Stress zwischen ihr und den Jungkatern, sodass die Pflegemama stets auf Trennung achten muss.

Wer kann Trixie einen schönen Platz bieten, an dem sie Zuwendung bekommt und einen Beobachtungsposten am Fenster? Auch ein eingenetzter Balkon wäre wünschenswert, denn in den letzten vier Jahren stand ihr stets einer zur Verfügung. Da die süße Maus anfangs etwas scheu ist, wäre ein ruhiges Zuhause sicher am besten für sie. Mit Kindern hat sie zwar kein Problem, aber wir haben das Gefühl, dass sie ohne sie glücklicher wäre.

Trixie käme gut als Einzelkatze zurecht. Eine zweite, etwa gleichaltrige Katze dürfte aber auch  vorhanden sein, wenn sie weder zu dominant noch zu devot ist, damit sie Trixie quasi auf Augenhöhe begegnen kann. Auf der Pflegestelle hat sie sich gut mit Mimi, der eigenen Katze der Pflegemama arrangiert. Auf Wunsch dürfte Mimi nach Absprache auch mit umziehen.

Bei Interesse bitte die Telefonnummer 0163-4339700 wählen.

 

 

Robert

 

möchte am liebsten mit Kumpel Rusty in ein neues Zuhause

Der hübsche schwarz-weiße Robert ist Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend. Er scheint noch zu überlegen, wem man vertrauen darf. Dabei ist er lediglich abwartend, niemals aggressiv.

Der liebe Kater tauchte eines Tages ziemlich verwahrlost bei uns auf und musste erst einmal gepäppelt werden. Wer weiß, was er draußen erleben musste? Eines wissen wir jedoch: es hat ihn einige Zähne gekostet, wodurch er zu seinem unverwechselbaren Lächeln kam: manchmal mit Zunge zwischen den Lippen, immer aber mit süßem Charme.

Auf der Pflegestelle hilft ihm sein roter Kumpel Rusty (siehe weiter unten) sehr dabei, sich bei den Menschen einzuleben; an ihm orientiert er sich sehr und macht große Fortschritte.

Die beiden sind ein tolles Team, wenn sie spielen und durch die Wohnung jagen oder einfach nur am Fenster Vögel beobachten oder auf dem Balkon in der Sonne dösen.

Weil sie so aneinander hängen, wollen wir Robert und Rusty gemeinsam in ein neues Zuhause geben, in dem mindestens ein nicht zu kleiner Balkon vorhanden ist.

 

Wenn Sie einen roten, aufgeweckten Schmusekater und einen schwarz-weißen zurückhaltenden Charmeur aufnehmen wollen, melden Sie sich bitte bei uns. Telefonnummer: 0163-4339700

 

Holly und TinkerBell

 

Girlpower 2018 mit Eleganz

Diese beiden Mädchen aus dem Frühjahr 2018 machen zur Zeit gemeinsam ihre Pflegestelle unsicher. Sie sind aufgeweckt und neugierig. Behende klettern sie mit geschmeidigen Bewegungen durch ihr Refugium und lieben es, wenn der Dosenöffner auch die Spielangel für sie schwingt.

TinkerBell ist die kleine schwarze Schönheit und Holly ist schwarzweiß.

 

Bei Interesse gibt es nähere Informationen unter 0163-4339700.

 

Tim und Struppi

 

die unzertrennlichen 2018er Maikater

Tim und Struppi sind zwei unzertrennliche Brüder. Wo der eine ist, lugt auch der andere stets um die nächste Ecke. Die Sunnyboys, die im Mai 2018 auf die Welt kamen, balgen natürlich gerne miteinander. Sie sind aber nicht nur sehr verspielt, sondern auch kuschelig und zutraulich. Zum Schlafen genießen sie ein Plätzchen im Bett bei ihren Menschen.

Die beiden brauchen später Freigang, eventuell reicht ihnen aber auch ein großer(!) Balkon. 

 

Näheres kann telefonisch besprochen werden: 0163-4339700

 

Es müssen ja nicht immer Kitten sein!

Hier kommen unsere Katzen verschiedenen Alters, die sich nach lieben Menschen sehnen:

 

 

Nero

kleiner Adonis sucht möglichst schnell großes Herz für schwarze Katzen

Katerchen Nero ist ein bildschöner Bursche mit geschmeidigem, schlankem Körper und glänzendem schwarzen Fell. Der agile kleine Kerl mit dem kecken weißen Brustfleckchen erobert im Eilverfahren alle Herzen. 

Nero hängt sehr an seinen Menschen und freut sich, wenn man Zeit mit ihm verbringt und mit ihm spielt. Zum Ausruhen liebt er es auch mit im Bett zu schlafen. Auf der Pflegestelle hat der etwa einjährige Kater schon Kinder kennengelernt.

Nero beobachtet gerne seine Umwelt vom Fenster aus, über einen Balkon würde er sich aber sicher auch freuen.

 

Ist Nero der Richtige für Sie? Dann ab ans Telefon und 0163-4339700 gewählt, um Details zu besprechen.

 

Mambo testet sein neues Heim aus.

Franziska und Fina

 

Franziska (auf den oberen Bildern, darunter ist Fina) ist eine junge Katzenmama, die kaum ein Jahr alt war, als sie im Juli 2017 ihre drei Babies draußen bekommen hat. Sie wurden zum Glück schnell gefunden, aber ein Baby, das wir Farina genannt haben, hat es leider nicht geschafft.
Wir konnten eine liebe Pflegestelle für die kleine Familie finden und Franzi ist trotz ihrer Jugend eine fürsorgliche Mutter. Sie hatte bei der Aufnahme gerade mal ein Gewicht von 1,9kg. Franzi's Babies heißen Fabian und Fina.

Franzi nahm zusätzlich noch Waisenkitten mit Namen Wendy, Willa, Woody und Watson als Ziehkinder an und kümmerte sich rührend.  Die vier wurden bereits vermittelt, der kleine Fabian erprobt gerade sein neues Zuhause.

 

Fina ist eine verspielte süße Maus und recht zutraulich. Franziska ist noch etwas zurückhaltender, aber nicht weniger lieb.

 

Bei Interesse an Fina und Franziska rufen Sie uns bitte unter der Nummer 0163 4339700 an.
 

 

Berta, unsere ehemalige Security-Cat hat ein schönes neues Zuhause gefunden.

Rusty

 

Kuscheltiger sucht einen Platz zum Schmusen (gerne mit Kumpel Robert)

 

Der rot-weiße Kater Rusty scheint Menschen wirklich zu lieben.  Anders kann es gar nicht sein, denn er ist sehr anhänglich. Dankbar genießt der Schmusekater jede Kuscheleinheit ausgiebig und fordert diese auch vehement ein, wenn er sich übergangen fühlt. Kleine Kinder könnten damit eventuell überfordert sein, weshalb diese besser nicht in seinem neuen Zuhause leben sollten. Mit anderen Katzen geht er friedlich um.  Der agile Rottiger tauchte im Frühjahr 2018 bei uns auf, da schätzten wir sein Alter auf etwa zwei bis drei Jahre. 

Auf der Pflegestelle muss er in der Wohnung leben, möchte aber eigentlich Freigang haben. Wahrscheinlich arrangiert er sich auch mit einem nicht zu kleinen Balkon. Also wünschen wir uns für Rusty ein liebevolles Zuhause mit viel Zeit zum Streicheln, einem aufgeschlossenen, aber unaufdringlichen Katzenkumpel und der Möglichkeit raus zu gehen. Auf der Pflegestelle hat er sich mit Robert (siehe weiter oben) angefreundet, der sich sehr an ihm orientiert, weshalb wir beide gerne zusammen abgeben würden.

Das alles gibt es bei Ihnen? Super, dann rufen Sie uns doch an, und vielleicht wird Rusty Ihr neuer Tiger / werden die beiden Ihr neues Tatzen-Team.   

Telefon:  0163-4339700

 

Luis erprobt gerade sein neues Zuhause.

 

Rudolph

 

 

Rudolph hat sein bisheriges Leben, das schon in 2010 begann, draußen bestritten und die letzte Zeit wohl damit verbracht liebe Menschen zu finden, die ihn endlich bei sich aufnehmen. So kam er schließlich in 2017 zu uns. 

Er ist absolut lieb, mag nur nicht bedrängt werden. Daher sind kleine Kinder als Mitbewohner vermutlich nicht so geeignet.

Andere Katzen mag der schwarz-weiße Kater mit der witzigen Zeichnung um die Schnute auch nicht unbedingt und sollte daher in Zukunft als Einzelkater leben. Er ist stark menschenbezogen und möchte gerne die ungeteilte Aufmerksamkeit seiner Bezugsperson für sich in Anspruch nehmen. Daher wünscht er sich ein Zuhause mit lieben Menschen, die viel Zeit für ihn haben.

 

Zwar zeigt Rudolph derzeit keinen großen Drang mehr nach draußen, aber wir können uns dennoch vorstellen, dass er einen gesicherten Balkon für ein gemütliches Schläfchen unter wärmenden Sonnenstrahlen genießen würde.

 

Mehr über Rudolph erfahren Sie bei Interesse unter der Nummer 0163-4339700.

 

Robin hat in seiner Pflegestelle ein dauerhaftes Zuhause gefunden.

 

Brandy

 

Brandy wurde im Sommer 2016 geboren und kam mit seiner Schwester Britta zu uns. Inzwischen hängen die beiden nicht mehr aneinander, weshalb wir Britta auch schon vermittelt haben. Wir könnten uns vorstellen, ihn vielleicht zusammen mit Luis  abzugeben, oder auch zu einem bereits vorhandenen, nicht dominanten Kater oder einer solchen Katze. Brandy ist ein ruhiger,  katzenverträglicher Geselle. Er ist menschenbezogen, verschmust und sehr kuschelig. Sein Fell ist besonders dicht und plüschig, weshalb wir unter seinen Vorfahren BKH-Katzen vermuten. Da er gerne durch den Garten streift, wünschen wir uns auch in Zukunft Freigang für ihn.

Wollen Sie Brandy kennenlernen? Dann rufen Sie uns an: 0163-4339700.

 

Birga

 

... ist ein Traum und hat einen Traum: von einem liebevollen Zuhause...

 

 

Birga war unser Notfall im August 2017. Sie erinnern sich? Dann wissen Sie ja, was die Arme durchmachte.  Ansonsten können Sie ihr bisheriges Schicksal hier, unter „Notfälle“ nachlesen.

Inzwischen ist die wunderschöne, wahrhaft geduldige Tigerkatze mit den roten Schattierungen im Fell komplett genesen. Daher kann sie jetzt endlich vermittelt werden und darf sich hoffentlich bald (natürlich geimpft, kastriert und gechippt) auf ein liebevolles Zuhause freuen. Können vielleicht Sie ihr das bieten?

Wir vermuten, dass die liebe Birga zumindest als Baby schon bei Menschen gelebt hat, denn sie ist total menschenbezogen. Sie hat einen ruhigen, ausgeglichenen Charakter, sodass sogar Gardinen und Blumen sicher vor ihr sind. Ihr Lieblingshobby ist es, sich in Wolldecken einzukuscheln, oder einfach nur entspannt auf der Couch zu dösen. Hat sie erst einmal Vertrauen zu ihren Menschen gefasst, beweist sie ihre bedingungslose Anhänglichkeit. Bei ihrer Pflegemama entpuppte sie sich als schmusige kleine „Klette“, die aufmerksam ihren Lieblingsmenschen umgarnt.

Sie haben gerade Ihr Herz für Birga entdeckt und bei Ihnen lebt schon eine Katze? Kein Problem! Über einen nicht dominanten Katzenkumpel würde sie sich sicher nicht beschweren, denn anderen Stubentigern gegenüber verhält sie sich neutral.

Birga ist eine regelrechte Traumkatze, die mit ihrer liebenswerten Art das Leben ihres Zweibeiners auf alle Fälle bereichert!  Wenn dieser ihr auch noch Freigang oder gesicherten Freigang bieten könnte, wäre sie sicher sehr glücklich.

Bei Interesse an einer Adoption unserer süßen Birga, rufen Sie uns doch bitte an um nähere Details zu erfahren. Tel: 0163-4339700

 

Hannah

Alter/Geburtsdatum: Mai 2016

Geschlecht: Weiblich

Kastriert: ja

Optik: EKH, Silbertiger

Kennzeichnung: gechipt

Impfstatus: Geimpft gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche

getestet auf FIV / FeLV (Leukose): ja, beides negativ

Krankengeschichte: Hannah hat keine Erkrankungen.

bisherige Haltung: Wohnung mit Freigehege

 

Hannah wurde mit ihrem Bruder Hannes auf der Straße in Recklinghausen

aufgelesen und konnte zum Glück auf einer Pflegestelle in Dortmund

untergebracht werden. Zu Beginn hatte sie ein wenig entzündete Augen, welche

über mehrere Wochen mit einer Salbe behandelt wurden. Dazu kam ihre Angst vor

dem Menschen.

Leider hat sie bis heute zwar Interesse am Menschen, kommt auch nah an den Menschen

heran und nimmt Leckerchen aus der Hand, anfassen ist bisher jedoch noch nicht so

ihrs. Katzentypisch wird gerne mit Bällchen gespielt.

Hannah wohnt auf der Pflegestelle nur in der Wohnung, mit der Möglichkeit ein

Freigehege zu besuchen. In ihrem Zuhause sollte ein gesicherter Balkon vorhanden

sein, auch über Freigang in einer passenden Gegend würde sich Hannah

garantiert sehr freuen.

Da sie sich gut mit ihrem Bruder Hannes versteht, könnten die beiden auch

zusammen in ihr neues Zuhause ziehen. Im neuen Zuhause sollten nicht zu viele und

vor allem keine dominanten Katzen wohnen. Kinder sollten im neuen Zuhause nicht

vorhanden sein bzw. schon älter sein. Ein lautes und trubeliges Umfeld ist

nichts für Hannah.

 

Abgabebedingungen: Hannah zieht nach erfolgtem netten Vorbesuch gegen einen

Schutzvertrag und eine Schutzgebühr geimpft, kastriert, gechipt und getestet

ins neue Zuhause.

 

Aufenthaltsort: Dortmund

Ansprechpartner/Kontaktperson: Aktiver Tierschutz Recklinghausen, Kontakt über

die Pflegestelle Nora Büse, nibuese@gmx.de oder Frau Steltner-Lange, 0163 4339700